Alle Beiträge von gerwien

Newsletter verschicken

Die Krux mit dem Newsletter.
Einen schönen Newsletter verschicken…daran ist eine Kundin verzweifelt. Ihr „Premium”-Webpageanbieter, der gutes Geld für die Webseite mit langfristigem Vertag bekommt, gestattet nur eine gewisse Anzahl an Newslettern pro Quartal.
Auch andere Anbieter, die die Kundin per Suchmaschine fand, möchten gerne Geld, sobald man über die Anzahl der frei offerierten Newsletter kommt.

Hier konnte ich ihr helfen und auf einem kostengünstigen Webspace, der
auf ihren Namen registriert wurde, eine professionelle Newslettersoftware mit Importmöglichkeit von Excel & Co sowie eine Auswertungsfunktion installieren.

Benötigen Sie ebenfalls eine derartige Möglichkeit, die sie von externen
Dienstleistern unabhängig macht und einfach zu bedienen ist?
Dann kontaktieren Sie mich gerne, ich kann Ihnen helfen.

Kontakt

Sie müssen den Datenträger in Laufwerk E: formatieren, bevor Sie ihn verwenden können.

Alles richtig gemacht.

Diese Kundin hatte alles richtig gemacht.
Als ihre externe Festplatte seltsam blinkte und vom Windows die lapidare Feststellung kam, der Datenträger wäre nicht lesbar, und ob er formatiert werden solle, da zog sie rasch die Festplatte ab, und lies sie mir zukommen.
Gut so!
Oftmals bekomme ich defekte Festplatten erst, nachdem verschiedene es gut meinende Bekannte viel zu lange und viel zu viele nicht zielführende Datenrettungsversuche unternommen haben.
Wahllos aus dem Internet, heilbringend versprechende Programme herunter geladen, die sterbende Festplatte damit malträtiert.

Bitte nicht!
Machen Sie es so wie meine Kundin.
Abziehen und sofort zu mir. Ich weiß was zu machen ist.
So konnte in diesem Fall 98% aller Dateien gerettet werden.

Das heißt:
Alles richtig hatte die Kundin doch nicht gemacht.
Sie hatte alle ihre Dateien ausschließlich auf der USB-Festplatte gespeichert.
Das ist aber nicht empfehlenswert!
Speichern Sie IMMER ihre Dateien auf der internen Festplatte und benutzen Sie die externe USB-Festplatte als Sicherungskopie.
So hat man bei einem Festplattenschaden immer eine lauffähige Kopie und spielt nicht, wie in diesem Fall, „Russisch Roulett“ mit seinen Daten.

Datenrettung
Datenrettung

Gefahr durch Verschlüsselungstrojaner

Momentan geht wieder ein hartnäckiger Verschlüsselungstrojaner (Cryptxxx V3) um.
Im Gegensatz zu den ersten beiden Versionen kann man Dateien, die mit der Version 3 verschlüsselt wurden, zum jetzigen Zeitpunkt nicht wieder entschlüsseln.

Ich habe momentan (aktuell) zwei Kunden-PCs, bei denen ALLE Dateien verschlüsselt sind, in der Werkstatt. Ein Kunde hatte zwar eine USB-Backupfestplatte, allerdings war die am PC angeschlossen und wurde gleich mitverschlüsselt.

Mein Rat:

  • Machen Sie regelmäßig Backups Ihrer wichtigsten Daten!
  • Benutzen Sie mehrere Backupmedien.
  • Ziehen Sie USB-Festplatten und Sticks nach der Sicherung immer ab.
  • Brennen Sie wichtige Dateien zusätzlich auf CD.
  • Machen Sie einen Termin mit mir, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Sind die Dateien erst verschlüsselt, ist es zu spät.

Schnelles Internet in Alfelds Ortsteilen

Seit einigen Tagen wird an den Haustüren massiv für das neue, schnelle Internet geworben.
Ich rate jedoch davon ab, an der Haustür oder am Telefon einen Vertrag abzuschließen. Oftmals wird einem mehr verkauft als man wirklich braucht, auch auf die vorhandene Infrastruktur (ISDN Anlage, Faxgeräte) wird selten geachtet.
So ist zum Beispiel oft ein extern gekaufter Router (z.B. AVM Fritzbox) die bessere Alternative gegenüber den offerierten Mietroutern.

Halten Sie auf alle Fälle mit mir Rücksprache bevor Sie vorschnell einen unpassenden Tarif und Router wählen.

 

 

Email-Abwesenheitsnotiz schalten. So geht es.

Gestern kam bei einem Kunden die Frage auf, wie eine (Urlaubs)Abwesenheitsnotiz mit eventueller Mailweiterleitung zu schalten ist.
Wenn Sie einen meiner Linuxserver im Keller haben, geht das recht einfach:

  1.  Rufen Sie im Firefox das Lesezeichen Mailkonfiguration auf.
    Alternativ geben Sie in der Adresszeile die Adresse https://linux:20000 ein.
  2. Loggen Sie sich mit ihrem Benutzernamen und Kennwort ein.
  3. Klicken Sie im linken Menü auf Mail und wählen die Option E-Mail-Weiterleitung (.forward)
  4. Verfassen Sie auf der rechten Seite ihre Nachricht und aktivieren die Option Ja, mit folgender Nachricht / Abwesenheitsnotiz antworten:
  5. Soll die Mail an einen Kollegen weitergeleitet werden, aktivieren Sie auch diese Funktion und tragen die Mailadresse des Kollegen ein.
  6. Übernehmen Sie die Einstellungen durch einen Klick auf die grüne Schaltfläche Speichern am Ende der Seite.
  7. Fertig! Viel Spaß im Urlaub.

 

 

Abwesenheitsnotiz schalten
Abwesenheitsnotiz schalten

Floskeln in Thunderbird automatisieren

Mit freundlichen Grüßen, Max Muster.

Seit ich viele Kunden von der obsoleten T-Online Emailsoftware auf das Mailprogramm Thunderbird umgestellt habe, werde ich immer wieder auf bestimmte Themen angesprochen

Eines dieser Themen sind Floskeln, immer wiederkehrende Textpassagen in ihren Mails.

Berühmtestes Beispiel die Grußformel„Mit freundlichen Grüßen, Max Muster“
Kann man das nicht automatisieren?

Kann man! Mit Hilfe des Thunderbird Plugins Quicktext, das Sie wie folgt installieren:

 

  1. Starten Sie Thunderbird und klicken Sie auf Extras/Add-ons.quicktext1
  2. In dem jetzt geöffneten Add-ons-Manager tragen Sie in das Suchfeld oben rechts den Namen Quicktext ein.

    quicktext für Thunderbird
    Das Addon Quicktext installieren.
  3. Nach kurzer Suche wird Ihnen unter anderem das Plugin Quicktext angezeigt. Klicken Sie rechts auf die Schaltfläche Installieren und starten anschließend Thunderbird neu.

 

Nach dem Neustart rufen Sie unter Extras das neu hinzugekommene Quicktext auf. Dieses ist beim ersten Start noch leer, Sie müssen erst einmal eine Gruppe anlegen. In Gruppen werden die späteren Floskeln geordnet. Sinnvoll sind z.B die Gruppen Persönlich und Geschäftlich.
Haben Sie eine Gruppe angelegt, folgt die Anlage der eigentlichen Floskel. Das Foto ist relativ selbsterklärend (Bildschirmfoto).

Quicktext für Thunderbird
Quicktext. Anlegen der Floskel „Mit freundlichen Grüßen“

Sichern Sie zum Schluss Ihre Einstellungen durch einen Klick auf Speichern, anschließend sind die eigenen Floskeln einsatzbereit.

Wenn Sie in Zukunft eine Mail verfassen, brauchen Sie nur noch das in „Einstellungen“ vergebene Schlüsselwort eintippen (In unserem Beispiel wäre das mfg) und anschließend die Tabtaste drücken, damit Quicktext das Schlüsselwort ersetzt.
Beispiel: mfg ohne anschließende Tabtaste bleibt mfg. Mfg anschließend gedrückter Tabtaste wird zu „Mit freundlichen Grüßen, Karl-Heinz Gerwien“

 

Alternativ können Sie ihre Texte auch mit dem in den Quicktext Einstellungen definierten Tastenkürzel eingeben.
Weitere Einstellungsmöglichkeiten und Feinheiten von Quicktext und Thunderbird werde ich in späteren Artikeln erläutern.
Vergessen Sie nicht, meinen Newsletter zu abonnieren um eine automatische Benachrichtigung zu erhalten.

 

 

Flüssigkeit über die Tastatur geschüttet.

Gerade habe ich wieder einen Anruf bekommen.
Schnell ist es passiert und der schöne Kaffee landet in der Tastatur. Jetzt sollte man schnell reagieren.
Bei einem PC ist die Sache einfach. Die Tastatur schnell abziehen und umgedreht auf Küchenpapier oder etwas ähnlich saugfähigem legen. Je nach Menge der eingedrungenen Flüssigkeit muß die Tastatur nach dem Abtropfen im Zweifelsfall noch genauer gereinigt werden.
Das lohnt sich aber nur bei hochwertigen Tastaturen, in diesem Fall sollte die Tastatur zu mir, ich kümmere mich darum.
Günstige Tastaturen sollten einfach durch eine neue ersetzt werden.

Bei Notebooks ist die Sache schon kritischer. Hier ist zu verhindern, dass die Flüssigkeit die Hardware unterhalb der Tastatur erreicht.
Also nicht lange fackeln. Alle Kabel raus und das Gerät umdrehen. Dann den Akku ziehen. Nicht erst versuchen, das Gerät runter zu fahren.
Achten sie darauf, dass das Notebook gerade aufliegt, lässt sich das Display nicht komplett nach hinten klappen, so lassen Sie es über die Tischkante hängen. Erst dann kümmern Sie sich um Küchenpapier.
Nach dem Abtropfen sollte das Gerät auf alle Fälle zu mir zur Durchsicht und weiteren Reinigung.

 

 

Dinge,die ich im Papiereinzug von Druckern fand.

In meiner Karriere fand ich schon so manche Fremdgegenstände im Papiereinzug von Druckern.
Wann immer die Fehlerbeschreibung „Er zieht kein Papier ein” lautete, schaute ich als erstes nach Fremdkörpern im Papierfach.
Büroklammern und Stifte sind die häufigsten Gegenstände.
Moosgummidekoartikel, Haarspangen, Ü-Ei-Figuren und Nüsse! habe ich auch schon mal dort gefunden.
Gestern war es eine Zigarettenkippe.


Bei einem Arzt, dessen Helferin einen freien Nachmittag hatte, fummelte ich mal einen Rezeptschein samt dem Durchschlagpapier aus seinem Laserdrucker.